Protokoll des Initiativkreistreffens am 17.01.2017

Protokoll der Initiativkreissitzung vom 18.01.2017

Anwesend:
Hannelore, Detlef, Silke, Jan, Martha, Heinrich für den Punkt Kassenprüfung, Julia, Hilde, Hannah Theresa, Olaf, Klaus, Reinhold

Entschuldigt:
Michael

Folgende Punkte wurden besprochen:
1. Kassenprüfung
2. wird anders ackern oder die Laakenhof GbR Pächter der neuen Hofstelle?
3. Mitgliederversammlung, Text Rundschreiben, Presse
4. interkultureller Garten
5. Münsterveranstaltung
6. verschiedenes

1. Heinrich hat die Kasse geprüft. Kasse ist in Ordnung.
Detlef wird über Eingaben/Ausgaben auf der Mitgliederversammlung berichten.

2. Martha hat per Mail Kontakt zu Herrn Greff von BioBoden aufgenommen, bezüglich möglicher Pachtsituation. Laut Herrn Greff und vor Prüfung, bestehen keine Einwände, falls der Verein Pächter wird. Ggf. können hier aber Nachteile entstehen, hier sollte vorab genau geprüft werden, besonders bezüglich der landwirtschaftlichen Privilegien wie bauen im Außenbereich und weitere Punkte wie Kuhstallbau, Aus- und Umbau. Auf der anderen Seite können steuerliche Vorteile entstehen, für einen Verein beträgt der Mehrwertsteuersatz lediglich sieben Prozent.
Tendenz ist bisher, dass anders ackern Pächter wird. Da Michael nicht anwesend war, wird vorab nach seiner Meinung gefragt. Heinrich empfiehlt zur Klärung ein Gespräch mit Herrn Rüther und wird dazu ggf. nach Hannover fahren.

3. Der neue Termin ist Dienstag, der 21.02.2017 um 19:30 Uhr im evangelischen Pfarrsaal, Martin Luther Straße 9. Die Saalmiete kostet 70 Euro. Detlef hat ein Einladungs-Schreiben vorbereitet, dieses kommt etwas abgeändert zusätzlich in die Abokisten. Hilde kümmert sich um Zeitungsbekanntmachungen, und um Presse. (Glocke, Ahlener Zeitung) Frau Wittmann vom Wersekurier wird im Vorfeld berichten.
Die Anwesenheitsliste soll noch um den Punkt
„ich möchte konkret helfen und ich kann folgendes ….“
ergänzt werden. Birgit Küster-Ameling wird gefragt, ob sie die Protokollführerin machen würde.

Tagesordnungspunkte:

1. Wahl Kassenprüfer
2. Kassenbericht                               (Detlef)
3. Bericht vom Vorstand                 (Martha)
4. Wahl Versammlungsleiter          (Silke, Hannelore)
5. Bericht interkultureller Garten  (Julia)
6. Vorstellung Eggerthof                  (Hannah-Theresa)
7. Vorstellung BioBoden                  (Hilde)
8. Fahrplan Zukunft                          (Reinhold)
9. Rechtskonstrukt                           (Reinhold)

Ein großer Teil der Versammlung soll davon handeln, was anders ackern will. Jetzt, wo der eigentliche Zweck der Hofstellenfinanzierung „in trockenen Tüchern“ ist, soll ausführlich über den weiteren Vereinszweck sowie zukünftige Projekte gesprochen werden. Natürlich soll der Verein weiterhin wachsen, weitere gemeinschaftliche Projekte wie der interkulturelle Garten sollen realisiert werden.
Es wird konkret zum Mitmachen aufgefordert. In einem gewissen Rahmen ist Einbringen in die Landwirtschaft und Planung für die neue Hofstelle sowie Mitmachen gewünscht, damit diese auch für Nichtlandwirte transparent wird.

4. Der Bauwagen wird ggf. von einer Holzwerkstatt und auf deren Betriebsgelände repariert.
Werner kümmert sich und ist der Ansprechpartner. Der Zaun soll zeitnah aufgestellt werden, Ein erster Zaunpfahl-Einbring-Versuch soll  am Donnerstag, den 02.02 oder Samstag, den 11.02 stattfinden.

5. Die Münsterveranstaltung wird erstmal um einige Zeit verschoben, da sich der Zweck der Veranstaltung ja glücklicherweise geändert hat. Vor dem neuen Termin soll es Fakten sowie konkretes Infomaterial geben. Zudem möchte Klaus diese Veranstaltung derzeit krankheitsbedingt nicht Planen. Dieser Job steht zur Disposition.

6. Die nächste Initiativkreissitzung ist am 06.03. um 19:30 Uhr