22. Mai 2020 – Praktikant*innen auf dem Laakenhof

Der Verein anders ackern e.V. möchte durch Bildungsarbeit dazu beizutragen, dass noch mehr Menschen die nachhaltige Erzeugung von Lebensmitteln nach ökologischen Grundsätzen kennen- und wertschätzen lernen. Deshalb begleiten wir immer wieder Menschen, die sich für unsere Arbeit interessieren und eine Zeit lang auf dem Laakenhof wohnen, um Einblicke in die ökologische Landwirtschaft zu bekommen. So sind bereits seit Jahren regelmäßig Praktikant*innen aus  Waldorfschulen auf dem Hof.

Von Mitte April bis Mitte Mai haben Runa und Carla der Waldorfschule Everswinkel 4 Wochen lang die Arbeit auf dem Acker, in den Gewächshäusern, im Stall & in der Käserei unterstützt, und dabei viel Neues über eine enkeltaugliche Landwirtschaft kennengelernt.

Neben diesen Schulpraktikant*innen finden immer wieder sehr unterschiedliche Menschen den Weg zum Laakenhof, um hier neue Erfahrungen zu sammeln. Zurzeit sind beispielsweise Felix für drei Wochen, und Yanna für sechs Wochen auf dem Hof. Yanna arbeitet seit einigen Jahren in Münster selber in der Umweltbildung (vor allem mit jungen Menschen, die ein Freiwilliges Ökologisches Jahr machen) und hat sich auf theoretischer Ebene schon viel mit einer anderen Art zu ackern auseinander gesetzt. Im Moment macht sie eine Art Sabbat-Jahr, um sich neu zu orientieren und herauszufinden, wo ihr Weg sie so hinführt – vielleicht ja in die Landwirtschaft?

Mitglieder des Vereins anders ackern e.V. begleiten hierbei unsere Gäste. Bei einer gemeinsamen Pflanzaktion im Permakultur Waldgarten informiert Permakultur Designerin Cornelia Kalkhoff über das neu angelegte Projekt des Vereins anders ackern e.V. (siehe Fotos)