Protokoll des Initiativkreistreffens am 13.08.2018

Protokoll Initiativkreistreffen vom 13.08.2018 auf dem neuen Hof.

Anwesende: Hannah-Theresa, Annemarie, Joachim, Hilde, Detlef, Reinhold, Patrick, Michael

  • Interkultureller Garten
  • Workcamp
  • Nutzung der Fläche an der Straße
  • Verschiedenes

Zu 1) Annemarie und Joachim berichten vom Sommerfest am 21.08.2018. Etwas weniger Besucher als beim letzten Mal, aber gute Stimmung. Viele Kinder, die mit Begeisterung die Spiele mit Hannelore gemacht haben. Alles war gut organisiert und deshalb keine übermäßige Belastung für die Engagierten. Es waren Offizielle von „Komm-an-NRW“ und von der Stadt Beckum da. „Komm-an-NRW“ hat weitere Fördermittel zugesagt. Es soll ein Gasbrenner und ein großer Topf angeschafft werden.

Der Termin für das kommende Jahr sollte früh festgelegt werden. Anvisiert ist ein Termin im Juni. Die langen Tage sind vorteilhaft.

Eine Studentin für Raumplanung aus Dortmund schreibt Ihre Bachelorarbeit über Interkulturelle Gärten. Sie würde gern Interviews mit den Engagierten und Geflüchteten machen.

Zu 2) ICJA Workcamp auf dem Neuen Hof vom 18.08.-01.09.2018. Joachim berichtete.

Am Donnerstag, 16.08.2018, ist noch mal ein Treffen der Engagierten. Die Programmpunkte stehen. Fahrräder, Zelte, Matrazen, alles ist gut organisiert.

Es müssen noch Zaunpfähle geholt werdenund eventuell aus einem Steinbruch Material für eine Trockenmauer. Lebensmittel werden von Martha und Joachim bei Weiling bestellt. Veranstalter ist Anders Ackern, deshalb werden die Kosten auch vom Verein übernommen.

Es soll noch eine Waschmaschine angeschlossen und ein Trockentunnel aufgestellt werden.

Zu 3) Der Laakenhof ist bereit, die Fläche rechts von der Hofeinfahrt entlang der Straße dem Verein zur Verfügung zu stellen. Die Anwesenden haben die Fläche begangen, die gerade von Reinhold gemulcht wurde. Joachim macht ein Foto und Reinhold steuert die Maße bei. Über den Email-Verteiler sollen Ideen für die Nutzung und Enagagierte für die Umsetzung gesucht werden. Spontane Ideen waren: Beerensträucher, Obstbäume und ein Kinderspielplatz.

Zu 4) Verschiedenes.

Detlef hat von einer Crowdfunding Plattform gehört, die kostenlos sein soll. Er will nähere Informationen herausfinden. Eventuell zur Finanzierung der Heutrocknung verwenden.

Hilde berichtete von der Künstlerin Brigitte Schröder, die Wächterinnenfiguren gestaltet. Die hatte angefragt, ob eine solche Figur für den neuen Hof in Frage kommt. Hier sind die Kosten noch zu klären.

Termin für das nächste Treffen 10.09.2018 um 19:30 auf dem neuen Hof.